Ein starkes Teilnehmerfeld beim 11. Feldkirchner Volksfestlauf

Herzlichen Dank an alle 181 Teilnehmer – von ganz jung bis 76 Jahren – die sich trotz des heißen Wetters auf die verschiedenen Strecken von 300m bis 10.000m gewagt haben.

57 Kinder und Jugendliche, 35 Hobbyläufer, 4 Staffeln, 5 Nordic Walker und insgesamt 81 Teilnehmer des Hauptlaufes haben das Ziel erreicht. Die Zeitmessung wurde professionell, mit einem Chip an der Startnummer, durch Tiger Timing von Stefan Kurz durchgeführt.
Bei hochsommerlichen Temperaturen von 28°C, war es wieder einmal Mal so heiß wie oft in den vergangenen Jahren. Aber schönes Augustwetter kann die Läufer nicht abschrecken.

24 Mädchen und Buben unter 8 Jahre waren über 300m an den Start. Romy Röslmair vom SC Velo Keller - Vagen lief über diese Strecke mit 1:32 Minuten die schnellste Zeit. Bei den Buben überquerten nach 1:39 Minuten, Julian Opiela und Hannes Wissinger TV Feldkirchen, zeitgleich die Ziellinie.

Über die Distanz von 1000m mussten sich die Schüler unter 14 Jahre ihre Kräfte schon ordentlich einteilen. Die beste Ausdauer hatte bei den Schülern Luis Kirchhoff, der nach 3:43 Minuten, vor Christian Piel vom TV Feldkirchen die Bestzeit lief. Bei den Schülerinnen setzte sich Hannah Herzog mit einer Zeit von 4:34 Minuten, gegen die Schwestern Magdalena und Antonia Seidl durch. 

Eine ganze Runde über 3.300m durch die Hitze der dieses Jahr glücklicherweise nicht ganz so hohen Maisfelder musste die Jugend und Hobbyklasse bewältigen. Den Sieg holte sich bei den Mädchen U20 Sophie Mainzl in 17:59 Minuten vom TV Feldkirchen. Mit 13:46 Minuten siegte Thomas Sommerfeld vom SC Haag bei der männlichen Jugend vor Simon Mainzl. Den Klassensieg, Hobby weiblich, konnte Sabrina Mauerer vom PTSV Rosenheim, vor Gerlinde Maurer und Estrella Ibáñez López vom TV Feldkirchen, in der Zeit von 14:07 Minuten für sich entscheiden. Bei den Herren fegte Luis Teschner vom Lauffeuer Chiemgau mit einer Zeit von 12:35 Minuten, vor Frank Ortwein und Alexander Straßberger, als Gesamtschnellster über die Distanz.

Der schnellste Nordic Walker war der in der Szene bekannte Gerhard Bepst von Power Nordic Walking Regensburg in der Zeit von 24:56 Minuten vor Klaus Kling von der Continentale Versicherung. Bei den Damen gewann Sandra Klozik von LG Mettenheim in 25:43 Minuten vor Carola Kling und Martina Bichlmeier.

Schnellster des Hauptlaufes über die 10.000m Distanz war dieses Jahr Stefan Maurer PTSV Rosenheim mit einer Spitzenzeit von 37:54 Min. vor Jan Löhner von LG München und Julian Sparrer vom BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim. TV Feldkirchen stellte mit Sabina Reicherseder nach 44:03 Minuten die Siegerin bei den Frauen. Moni Schneider vom SC Velo Keller war die Zweitschnellste vor Carolin Hutter. Die beiden Gesamtschnellsten kamen in den Genuss eines Wochenendes den neuen Volkswagen Camper zu fahren. Der Preis wurde übergeben durch Sophia und Simon Mainzl vom Autohaus BaderMainzl. Die einzelnen Klassensieger zeigten ebenfalls Topleistungen und durften bekamen neben den „Gedenk“-Enten mit goldener Schleife, jeweils ein Brotzeit-Set bestehend aus einer süffigen Maxlrainer Mass und einem Brotzeitgutschein entgegennehmen.

Alle Teilnehmer des Hobby- und Hauptlauf konnten, bei der abschließenden Verlosung, tolle Preise von Laufschuhen über Gore Laufkleidung, Clipboart Wandhalterungen für Sportgeräte und weitere schöne Preise mit nach Hause nehmen. Den Gemeindemeistertitel mit dem Gemeindemeisterpreis gestiftet von der Gemeinde Feldkirchen-Westerham durften Sabina Reicherseder und Bernhard Kröll in Empfang nehmen.

Erstmalig wurde dieses Jahr die 3er Staffel in der Wertung aufgenommen. Bei den vier teilnehmenden Mannschaffen wurde ein hohes Tempo vorgelegt. Gewonnen hat hier das Team „Mia3“ mit einer Zeit von 43:49 Minuten vor „Katerfly Level Over 3000“ und „De`Pausingers“.

Der TV Feldkirchen 1903 eV gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu ihren hervorragenden, sportlichen Leistungen bei diesem Wettkampf. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an unserer großzügigen Sponsoren: Autohaus BaderMainzl, Gore, Clipboart GmbH, Neenah Gessner, Mangfall Fitness, Spinner, die Continentale, die Gemeinde Feldkirchen-Westerham und der Eisdiele Venezia.

Herzlichen Dank alle Sportler, dem Roten Kreuz den 30 Helfern des TV Feldkirchen ohne diese eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Auf Wiedersehen zum 12. Volksfestlauf am 09. August 2020, hier kommen Sie zum Anmeldeportal.        

Eure Saskia Tajib und Christian Pausinger

 

Zu den Bildern die uns Robert Wess freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat kommen Sie hier.