• impressionen_volksfestlauf
  • volksfestlauf_1.wende
  • volksfestlauf_10000m_die_letzten_meter
  • volksfestlauf_2.wende
  • volksfestlauf_abkuehlung
  • volksfestlauf_bernie_zieleinlauf
  • volksfestlauf_christian_zieleinlauf
  • volksfestlauf_erfrischung_im_ziel
  • volksfestlauf_gerd_fischer
  • volksfestlauf_hauptpreis
  • volksfestlauf_kinder
  • volksfestlauf_kinderII
  • volksfestlauf_kinderIII
  • volksfestlauf_kinder_1000m
  • volksfestlauf_kinder_zieleinlauf
  • volksfestlauf_kroell_bernie
  • volksfestlauf_kroell_bernieII
  • volksfestlauf_sabina_zieleinlauf
  • volksfestlauf_start_10000m
  • volksfestlauf_tragerlmannschaften
  • volksfestlauf_tragerlteamI
  • volksfestlauf_tragerlteamII
  • volksfestlauf_zieleinlauf_10000m
  • volksfestlauf_zieleinlauf_kinderII
  • volksfestlauf_zieleinlauf_kinderIII

Ein starkes Teilnehmerfeld beim 10.Feldkirchner Volksfestlauf

Herzlichen Dank an alle 150 Teilnehmer – von ganz jung bis 76 Jahren – die sich trotz des heißen Wetters auf die verschiedenen Strecken von 300m bis 10.000m gewagt haben.

47 Kinder und Jugendliche, 29 Hobbyläufer und insgesamt 74 Teilnehmer des Hauptlaufes haben das Ziel erreicht. Die Zeitmessung wurde professionell, mit einem Chip an der Startnummer, durch Tiger Timing von Stefan Kurz durchgeführt.
Bei hochsommerlichen Temperaturen von 28°C, war es wieder einmal Mal so heiß wie oft in den vergangenen Jahren. Aber schönes Augustwetter kann die Läufer nicht abschrecken.

27 Mädchen und Buben unter 8 Jahre waren über 300m an den Start. Finja Herzog lief über diese Strecke mit 1:18 Minuten die schnellste Zeit. Bei den Buben überquerten nach 1:27 Minuten, Valentin Wieser und Tobias Kröll TV Feldkirchen, zeitgleich die Ziellinie.

Über die Distanz von 1000m mussten sich die Schüler unter 14 Jahre ihre Kräfte schon ordentlich einteilen. Die beste Ausdauer hatte bei den Schülern Christian Piel TV Feldkirchen, der nach 3:57 Minuten, vor seinem jüngeren Bruder Benedikt Piel TV Feldkirchen 4.06 Minuten die Bestzeit lief. Bei den Schülerinnen setzte sich Anna Weber in 4:16 Minuten, knapp gegen Lina Pausinger TV Feldkirchen und Franziska Gartner SV Pang 4:18 Minuten durch. 

Eine ganze Runde über 3.300m durch die Hitze der Maisfelder musste die Jugend und Hobbyklasse bewältigen. Den Sieg holte sich bei den Mädchen U20 Michaela Reicherseder in 15:48 Minuten  vor Lucia Tajib und Christina Weber, alle Drei vom TV Feldkirchen. Mit 12:18 siegte Luis Teschner Lauffeuer Chiemgau unangefochten bei der männlichen Jugend. Teschner war damit auch Gesamtschnellster über diese Distanz. Die Plätze 2 und 3 belegten Thomas Sommerfeld SC Haag und Simon Wilz der damit die Klasse U16 gewann. Den Klassensieg, Hobby weiblich, konnte Laura Hastreiter Lauffeuer Chiemgau, vor Lena Röhrmoser TV Feldkirchen und Gerlinde Maurer PTSV Rosenheim, in der Zeit von 13:19 Minuten für sich entscheiden. Bei den Herren über diese Distanz ließ sich dieses Jahr Frank Ortwein TV Feldkirchen in 13:29 Minuten, vor Stefan Schuster VFL Waldkraiburg und Alexander Straßberger, den Sieg nicht nehmen.

Schnellster des Hauptlaufes über die 10.000m Distanz war dieses Jahr der Biathlet Josua Strübel SC Seebach mit einer Spitzenzeit von 35:38 Min. vor Florian Frank Tus Bad Aibling und Olaf Zupanicic ZZ-Team. Lauffeuer Chiemgau stellte mit Kerstin Esterlechner nach 40:15 Minuten die Siegerin bei den Frauen. Lucia Cubanova war die Zweitschnellste vor  Sabina Reicherseder TV Feldkirchen. Alle Drei bekamen Goldmedaillen für die Siege in ihren Altersklassen. Damit kommen die beiden Gesamtschnellsten in den Genuss eines Wochenendes im neuen Volkswagen T-Rock zu fahren. Der Preis wurde übergeben durch Mandi Mainzl vom Autohaus BaderMainzl, der die Bronzemedaille in der Klasse Männer 50 holte.Die einzelnen Klassensieger zeigten ebenfalls Topleistungen und durften neben Medaillen mit einer süffige Maxlrainer Mass auf ihren Sieg anstoßen.

Alle Teilnehmer des Hobby und Hauptlauf konnten bei einer zünftigen Wiesenmass und Brotzeit, bei der abschließenden Verlosung, tolle Preise von Laufschuhen über Gore Laufkleidung und weiteren schönen Preise mit nach Hause nehmen. Den Gemeindemeistertitel mit der Gemeindemeisterschale gestiftet von der Gemeinde Feldkirchen-Westerham durften Sabina Reicherseder und Bernhard Kröll in Empfang nehmen.

Der TV Feldkirchen 1903 eV gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu ihren hervorragenden, sportlichen Leistungen bei diesem Wettkampf. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an unserer großzügigen Sponsoren: Autohaus BaderMainzl, Gutshof Niederaltenburg, Gore, Neenah Gessner, Mangfall Fitness, Spinner, die Gemeinde Feldkirchen-Westerham und der Eisdiele Venezia.

Herzlichen Dank alle Sportler, dem Roten Kreuz den 30 Helfern des TV Feldkirchen ohne diese eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Auf Wiedersehen zum 11. Volksfestlauf am 11. August 2019          

Euer Sportspezi Gerd Fischer
 
 

 
t-rocSiegerpreis 2018,
der neue VW T-Roc, bereitgestellt von der
Fa. BaderMainzl